Das kleine 1×1 der Jimdo Schriftarten

Website schriftarten
Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on print

Bei einer individuellen Website denken die meisten zunächst an tolle Bilder, inspirierende Texte und eine Farbauswahl, die perfekt zu eurem Markendesign passt. Schriftarten kommen den wenigsten in den Sinn. Doch dabei gehört die richtige Schrift genauso zur Markenpersönlichkeit dazu, wie die eben genannten Elemente.

Um euch die Suche nach der passenden Jimdo Schriftart zu erleichtern, haben wir für euch ein umfangreiches Paket aus Schrift-Kombinationen geschnürt. Wie ihr daraus die ideale Auswahl für eure Website findet und warum Schriftarten generell ein wichtiges Thema sind, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Schrift macht Eindruck

Welche Schriftart ihr für eure Texte auswählt, sollte eine ganz bewusste Entscheidung sein. Denn genau wie eure Bildauswahl und eure Farbpalette bestimmt eure Schrift den ersten Eindruck, den eure Besucher*innen von eurer Website bekommen. 

Wir empfehlen daher, bei der Auswahl eurer Schriftarten vor allem auf drei Dinge zu achten:

  • Leserlichkeit. Dass Besucher*innen eure Texte überhaupt lesen können, ist das Allerwichtigste. Um schicke Design-Schriften, die nur mit großer Anstrengung zu entziffern sind, solltet ihr daher einen großen Bogen machen. Entscheidet euch stattdessen für Schriftarten, die auf allen Bildschirmgrößen gut zu erkennen sind.
  • Stil. Jeder hat seinen persönlichen Stil – auch euer Business. Fragt euch daher: Ist eure Marke mehr der verspielt-kreative Typ oder kommt sie eher bodenständig daher? Abhängig davon solltet ihr Schriftarten auswählen, die diese Markenpersönlichkeit optimal vermitteln.
  • Lauflänge. Die Breite einzelner Buchstaben variiert von Schriftart zu Schriftart. Das führt dazu, dass Texte in verschiedenen Schriften unterschiedlich lang aussehen. Das kann besonders bei Überschriften einen großen Unterschied machen. Sucht euch deshalb eine Schriftart aus, die nicht zu viel Platz in Anspruch nimmt. Ebenso sollte sie nicht zu gedrungen wirken. Zielt stattdessen auf die goldene Mitte.

Welche Typen von Schriftarten gibt es?

Es gibt viele Möglichkeiten, Schriftarten zu kategorisieren. Damit es nicht zu kompliziert wird, wollen wir uns auf eine grobe Einteilung in drei verschiedene Typen beschränken: Serifen-, serifenlose und dekorative Schriftarten.

Serifen-Schriften

Die Wurzeln der Serifen reichen bis in die griechisch-römische Antike zurück, als Wörter noch in Stein gemeißelt wurden. Da das aber nicht so einfach war, entstanden beim Meißeln kleine Ausläufer an den Endpunkten der Buchstaben – so zumindest eine der gängigsten Theorien.

Diese Ausläufer wurden im Laufe der Zeit zu festen Bestandteilen der Buchstaben, selbst als Hammer und Meißel beim Schreiben keine Rolle mehr spielten. Heutzutage findet ihr Serifen-Schriften häufig in Büchern, Zeitschriften, Zeitungen und anderen Druckerzeugnissen. Der Grund: Serifen sollen das Lesen von gedruckten Zeilen erleichtern.

Website schriftarten

Zu den bekanntesten Serifen-Schriften gehören zum Beispiel Times New Roman, Garamond oder Baskerville.

Serifenlose Schriftarten

Als die ersten Computerbildschirme aufkamen, zeigte sich schnell, dass Serifen aufgrund der niedrigen Auflösung quasi nicht erkenn- und anzeigbar waren. Also entwickeln Designer mehrere Schriften, die trotz niedriger Pixelanzahl klar und deutlich angezeigt wurden. Dabei verzichteten sie komplett auf Serifen und andere Zierelemente. 

Einige der gebräuchlichsten serifenlosen Schriften sind beispielsweise Arial, Lato oder Verdana.

Dekorative Schriftarten

In dieser breit gefächerten Kategorie fassen wir Zierschriften, Schreibschriften und andere Design-Schriftarten zusammen. Diese Schriftarten bieten jede Menge Persönlichkeit und Abwechslung, oft bleibt dabei aber die Leserlichkeit auf der Strecke. 

Deswegen eignen sich dekorative Schriftarten eher für kurze Texte oder Wortgruppen – etwa Überschriften oder euer Firmenlogo. Für längere Absätze sind Schriftarten aus den anderen beiden Kategorien eindeutig die bessere Wahl.

Die Psychologie der Schriftarten

Genau wie Farben lösen auch Schriften bestimmte Gefühle und Reaktionen aus. Denn auch wenn es sich “nur” um Buchstaben handeln mag, verbinden wir doch unterbewusst zahlreiche Eindrücke und Erfahrungen damit.

Passen Aussage und Schriftart nicht zusammen, fällt uns das sofort auf. Stellt euch einfach ein Bestattungsunternehmen vor, das mit Comic Sans wirbt. Sicher werdet ihr euch zweimal überlegen, diesen Bestatter*innen die sterblichen Überreste von Tante Amalia anzuvertrauen.

Website schriftarten

Oder wie wäre es mit einem Design-Büro, das sich auf Kinderbücher spezialisiert hat, aber eine Schrift wie Libre Baskerville verwendet?

Website schriftarten

Hier wäre eine verspielte Schriftart wie Londrina Sketch eindeutig die bessere Wahl.

Website schriftarten

Anders als bei Farben gibt es keine ausführlichen Anleitungen und große Studien darüber, welche Schrift was bei wem auslöst. Die “richtige” Schriftart zu finden, ist daher mehr Bauchgefühl als Wissenschaft. Wenn euer Gefühl bei einer Schrift also sagt “nein, lieber nicht”, dann hört darauf und versucht es mit einer anderen.

Jimdo hat die passenden Schrift-Kombinationen für euch

Damit eure Website auch immer toll und modern designt aussieht, haben unsere Designer für euch eine große Auswahl an verschiedenen Schriftarten miteinander kombiniert. Diese Kombinationen bestehen aus jeweils zwei Jimdo Schriftarten, die optimal aufeinander abgestimmt sind: eine für Überschriften und eine für den Fließtext.

Entscheidet ihr euch für eine Schrift-Kombi, wird diese mit nur wenigen Klicks auf eure gesamte Website angewandt. So sehen alle eure Seiten einheitlich und professionell aus und ihr spart den Aufwand, die Schriften überall manuell anzupassen.

Um eure Schriftarten zu ändern, klickt ihr einfach links im Menü auf Design und dann auf Schriftarten. Nun könnt ihr euch durch alle Kombination durchklicken und seht sofort, wie diese auf eurer Website aussehen.

Website schriftarten
Die Schrift-Kombinationen bei Jimdo geben eurer Website einen professionellen und einheitlichen Look.

Einheitliche Schriftgrößen für eure Website

Damit es kein großes Durcheinander bei euren Schriftgrößen gibt, könnt ihr bei Jimdo eine einheitliche Größe für eure gesamte Website festlegen – wählt einfach zwischen klein, normal, mittel oder groß. Die Schriftgrößen passen sich automatisch an die Bildschirmgröße eurer Besucher*innen an, sodass Überschriften und Fließtext immer ideal proportioniert sind.

Zur Änderung eurer Schriftgröße klickt ihr links im Menü auf Design und dann auf Schriftarten. Jetzt könnt ihr mit dem Regler die richtige Größe für eure Seiten einstellen.

Die Entscheidung, welche Schriftarten ihr für eure Website verwendet, solltet ihr nicht leichtfertig übers Knie brechen. Denn die richtige Schrift gehört genauso zur visuellen Identität eures Business, wie euer Logo-Design und eure Unternehmensfarben. 

Nehmt euch also ein wenig Zeit und klickt euch durch unsere Jimdo Schriftarten, bis ihr die Kombination gefunden habt, die auch wirklich zu euch passt. Denn mit einer guten Schrift hinterlasst ihr auch einen guten Eindruck.

Bring dein Business online. Mit Jimdo.

Stefan Sturm
Stefan ist Redakteur bei Jimdo und schreibt zu allen Themen rund um Website, Onlineshop und Selbstständigkeit.
Passende Produkte

Jimdo Website