7 Crowdfunding-Strategien für euer Website-Marketing

Beim Crowdfunding dreht sich alles um eins: Andere davon zu überzeugen, Geld für eine bestimmte Sache lockerzumachen. Dabei sind die Marketingstrategien so überzeugend, dass ihr euch den ein oder anderen Tipp für eure Website abschauen könnt.

Sehen wir uns diese Strategien also etwas genauer an.


1. Kommuniziert ein klares Ziel

Beim Crowdfunding geht es darum, Geld zu sammeln. Das gelingt, indem man andere von seiner Idee überzeugt. Kunden überzeugen – genau das wollt ihr auch mit eurer Website.

Darum können wir alle als Website-Besitzer uns auch eine Menge von Crowdfundern abschauen.

Eine Crowdfunding-Seite verfolgt nur ein Ziel: Besucher zum Zahlen anzuregen. Es gibt keine Inhalte, die nicht direkt diesem Ziel dienen.

Diese radikale Herangehensweise kann auch euch helfen. Konzentriert euch mit euren Inhalten voll und ganz auf das Ziel, das ihr mit eurer Website erreichen wollt. Zum Beispiel: Waren verkaufen oder für Veranstaltungen gebucht werden.

 

2. Erzählt eine Geschichte

Wer ein Crowdfunding-Projekt gestartet hat, erzählt stets die eigene Geschichte. Warum hat man mit dem Projekt begonnen, an welchen Schritt wird gerade gearbeitet und was musste man eigentlich machen, um überhaupt zu diesem Schritt zu gelangen? Außerdem wird stets erwähnt, was als Nächstes ansteht und wie ihr dabei helfen könnt.

Und scheinbar wie von Zauberhand lassen die Unterstützer nun Geld regnen. Sie helfen den Helden der Geschichte dabei, ihren Weg entgegen aller Widrigkeiten fortzusetzen – die Unterstützer machen also vor allem ein emotionales Investment.

Auch ihr könnt eure Besucher emotional an euer Unternehmen binden, indem ihr eure Geschichte auf eurer Website erzählt.

 

3. Das Produkt steht vor dem Unternehmen

Die besten Crowdfunding-Kampagnen erzählen nicht von einem Unternehmen. Vielmehr dreht sich alles um das Produkt und das Problem, das es löst. Personen stehen meist nur im Mittelpunkt, wenn sie die Eigenschaften des Produkts beschreiben.

Eure Kunden mögen eure Firma lieben, doch sie kaufen den Mehrwert, den euer Produkt oder euer Service verspricht. Diesen Nutzen muss auch eure Website widerspiegeln.

 

4. Kombiniert unterschiedliche Medien

Ein aufwendiges Promovideo stellt das Produkt und das Team dahinter vor. Eindeutige Überschriften und kurze, knackige Texte beschreiben seinen Nutzen. Detaillierte Bilder zeigen es aus jedem Winkel. Reden wir eigentlich immer noch von Crowdfunding oder schon von eurer Website?

Ein guter Medienmix wirkt Wunder im Internet. Eine Kombination aus Text, Bild und Video präsentiert euer Produkt oder euren Service aus verschiedenen Perspektiven und ermöglicht euch, eine größere Zielgruppe zu erreichen.

 

5. Gebt euer Website ein Gesicht

Auch wenn euer Produkt im Vordergrund steht, lohnt es sich, euer Team vorzustellen – vor allem, wenn ihr ein kleines Unternehmen seid. Versucht gar nicht erst, wie eine große gesichtslose Firma zu wirken. Eure Besucher sollen stattdessen die Menschen hinter eurer Geschäftsidee kennenlernen. Haben sie einmal eure Gesichter gesehen, sind sie viel eher dazu bereit, euch zu unterstützen.

Euch als reale Personen kennenzulernen, ermöglicht es euren Besuchern, sich als eure Kunden vorzustellen. Dann sind sie eher dazu bereit, Geschäfte mit euch zu machen.

 

6. Wirkt professionell

Eine Crowdfunding-Plattform ist zwar nicht so aufregend wie die Höhle der Löwen, trotzdem ist ein professioneller Auftritte der Schlüssel zum Erfolg. Die Leute sollen darauf vertrauen, dass ihr unterstütztes Projekt erfolgreich sein wird.

Dieselbe Art von Vertrauen sollen auch eure Kunden spüren, wenn sie eure Website sehen. Professionelles Design, eine klare Ansprache und eine individuelle Domain helfen euch dabei, dieses Gefühl zu erzeugen.

 

7. Rückt das Besondere an einem Produkt in den Mittelpunkt

Crowdfunding-Kampagnen für Biergläser, Tomaten oder Tischventilatoren sind eher selten. Im Regelfall bietet das angepriesene Produkt etwas Einzigartiges. Es ist innovativ, auf eine bestimmte Stückzahl limitiert oder löst ein spezielles Problem aus dem Leben der Unterstützer. Es berührt also auch eine emotionale Ebene.

Geht nicht davon aus, dass eure Besucher automatisch das Besondere an eurem Produkt verstehen. Führt daher all seine USPs auf und erklärt euren potenziellen Unterstützern, warum es etwas für sie ist.


Die Analyse von Crowdfunding-Kampagnen hilft euch dabei, eure eigene Geschichte wirkungsvoll zu erzählen. Außerdem lernt ihr, wie ihr den den Mehrwert eures Produkts in den Mittelpunkt rück und euren Kunden klar auf eurer Website kommuniziert.